Beton

was ist Beton?

worum handelt es sich und in wie fern beschäftige ich mich damit...

hier mal kurz eine Erklärung aus dem Wikipedia:

Für den künstlich hergestellten Stein kommt in der Regel das Bindemittel Zement zum Einsatz. Die Gesteinskörnung (früher Zuschlag) setzt sich üblicherweise aus Kies und Sand zusammen. Zugabewasser (früher Anmachwasser) führt dazu, dass das Bindemittel chemisch reagiert, dabei erhärtet und ein festes, disperses Baustoffgemisch entsteht. Das Wasser wird bei diesem Prozess zum größten Teil chemisch gebunden. Frischer Beton trocknet deshalb nicht während der Erhärtung, sondern benötigt Wasser zum Abbinden, um seine Festigkeit zu entwickeln. Beton kann außerdem Betonzusatzstoffe und Betonzusatzmittel enthalten, die die Eigenschaften des Baustoffs gezielt beeinflussen.

Beton wird in modernen Anwendungen oft nicht allein, sondern als Hauptbestandteil eines Verbundwerkstoffs eingesetzt. In Verbindung mit Betonstahl oder Spannstahl kann Stahlbeton bzw. Spannbeton hergestellt werden. Durch die Zugabe von Stahl-, Kunststoff- oder Glasfasern lässt sich ein Faserbeton herstellen.

nun wie bin ich zu Beton gekommen?

ich bin ja nicht gerade im Baugewerbe tätig und auch das Haus habe ich nicht selber gemacht - trotzdem habe ich schon lange auf Märken und in Gärten die Blätterschalen aus Beton bewundert...

Sie waren mir einfach viel zu teuer und daher habe ich entschieden das mal selber zu probieren. Also ging es los mit recherchieren im Internet und diverse Foren lesen ect.

Schliesslich habe ich mich dazu entschieden es nun mal selber zu machen - und siehe da - es war gar nicht so schwer...

Auch die ersten Stücke konnten sich sehen lassen. An der Technik und der Ausrüstung konnte man noch einiges optimieren und bald schon kam die Frage auf was man denn sonst noch so alles aus Beton machen könnte...

Also wieder einmal das Internet durchforsten uns sich diverses ansehen.

Beton Café

Feuerschalees ist nicht so wie es klingt - es handelt sich hierbei um keine neue Art von Gastronomie sondern eine Austauschplattform von Beton begeisterten. Was soll ich auch hier noch lange erzählen oder schreiben - schaut doch selber mal im Beton Café vorbei.

 

das erste Intresse galt der Beton Kugel - da habe ich mal einen Video gefunden - schaut doch selber mal rein:

trotzdem habe ich mich für einen Kurs entschlossen und diesen auch mit einigen Leuten aus meinem Bekanntenkreis absolviert. Es war ein lustiger lehrreicher Abend. Wir haben es alle geschafft und konnten unsere Kunstwerke mit nach Hause nehmen wo sie nun unsere Gärten oder die Eingangsbereiche schmücken.

Katze1Wie man sich nun vorstellen kann ging es mir nicht wirklich um so kleine Kugeln mit 30cm Durchmesser - also musste was grösseres her. Auch die Kugel als solches ist ja nicht gerade das Wahnsinnsteil also haben wir zu Hause entschieden unsere erste Katze anzufertigen. Mit Schrecken musste ich feststellen wieviel mehr Material man für das grössere Kunstwerk benötig. Nichts desto Trotz schmückt nun zwei Katzen unsern Garten.

Katze2Laminiertechnik mit Beton habe ich nun begriffen,  doch mit Beton kann man noch viel mehr machen...

 

Beton schnitzen

HerzAuch das klingt lustig - dazu benötigt man weder einen Presslufthammer noch irgendwelche grossen Maschinen sondern nur das richtige Materiel und einen Spachtel. Um dies richtig zu erlernen war der nächste Kurs angesagt. Also eine Anmeldung in der Beton Café Niederlassung in der Schweiz.

Auch hier konnte man an einem Samstag die Technik erlernen und den einen oder anderen guten Tipp mit nach Hause nehmen. Auch der Austausch mit den Leuten ist immer wieder wertvoll.

Seither hat es mich gepackt - es wird in der nächsten Zeit sicherlich noch einiges aus Beton geben - lasst Euch mal überraschen.